Tipps

Fadenspannung

  • Verhältnis Oberfaden zu Unterfaden 1:2 aus der Unterseite der Stickerei bei Platt-(Stiel-)stich überprüfen.

  • Richtwerte für absolute Spannung Oberfaden bzw. Unterfaden (aus Tabelle im Manual) übernehmen.

  • Nachregulierung bei Wechsel von PE auf VI und umgekehrt.

  • Fadenspannungsmessgerät verwenden.

  • Aufspulen des Unterfadens: evtl. höhere Spannung, Gleichmäßigkeit, keine Schlingen.


Rahmen

  • Rahmengröße so klein wie möglich (Verzüge) wählen.

  • Spezialrahmen vorstellen (Zylinderrahmen, Clamp frame, Turkey frame, Hosenrahmen, Anwendungsgebiete, evtl. Link zu Rahmenkatalog-Auszug Größen).


Hilfsmaterialien

  • Vlies: Verschiedene Grammaturen für unterschiedliche Stoffe einsetzen.

  • Klebevlies z.B. zum Besticken von Kragen verwenden.

  • Folien zum Abdecken von Frottierware benutzen.

  • Klebespray gebrauchen.


  Verriegelungsstiche

  • Lage kontrollieren.

  • Größe überprüfen.

  • Anstichfunktion (Einstellung „Inching" in der Maschine) verwenden.

  • Fehler bei unsachgemäßen oder fehlenden Verriegelungsstichen sind das Aufgehen der Stickerei bei Gebrauch und vor allem der Wäsche sowie Probleme beim Ansticken und dem Fadenschnitt.


Kleine Schriften

  • Dünnere Nadeln benutzen.

  • Feinere Garne einsetzen.

  • Speziell gepunchte Schriften bei PULSE zur Hilfe nehmen.


Garnauswahl

  • Garne sollten materialseitig zum bestickten Produkt passen (höhere Reiß-und Reibfestigkeit von PE-Zwirnen für Sport- und Arbeitsbekleidung)

  • Echtheiten der Stickzwirne (Wasch-, Bügelechtheit, chem. Reinigung, Trocknereignung) sollten mindestens den Angaben im bestickten Kleidungsstück entsprechen, um Reklamationen zu vermeiden


Stickmaschinennadeln

  • Stärke sollte der Garnstärke entsprechen.

  • Richtige Nadelformen vereinfachen das Sticken: spitz für Gewebe, Kugelspitze für feine Gewirke, Sonderformen z.B. für Leder.


Einspannen (von T-Shirts u.ä.)

  • Hoop-Master einsetzen. Er gewährleistet das exakte Positionieren und das glatte Einspannen des Vlieses durch seine Magnethalterung.


Applikationen

  • Durch sie können erhebliche Einsparungen von Stichen (v.a. bei großen Flächen) erzielt werden.

  • Die Probleme mit Verzügen verringern sich.

  • Sie erhalten andere bzw. neue Materialmöglichkeiten (Leder, Kunstleder, Filz, Folie u.ä.).

  • Punchwerkzeuge von PULSE lassen sich auf Applikationen abstimmen.

  • Möglichkeit der Offseteinstellung an der Stickmaschine.


Vorstellung von Zusatzeinrichtungen an Standardmaschinen

  • Bohrer

  • Kordeln

FaLang translation system by Faboba